Natrium

Natrium ist ein Mineralstoff, der im Körper eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Flüssigkeitshaushaltes übernimmt. Natrium ist zudem daran beteiligt, dass die normale Pulsfrequenz aufrecht erhalten wird, sowie an der Weiterleitung von Nervenimpulsen und auch an der Kontraktion der Muskeln.

Tagesbedarf

Alter Natriuma
(mg/Tag)
Säuglinge
0 bis unter 4 Monate 130
4 bis unter 12 Monate 200
Kinder und Jugendliche
1 bis unter 4 Jahre 400
4 bis unter 7 Jahre 500
7 bis unter 10 Jahre 750
10 bis unter 13 Jahre 1100
13 bis unter 15 Jahre 1400
15 bis unter 19 Jahre 1500
Erwachsene
19 bis unter 25 Jahre 1500
25 bis unter 51 Jahre 1500
51 bis unter 65 Jahre 1500
65 Jahre und älter 1500
Schwangere 1500
Stillende 1500
a 23,0 mg Natrium entsprechen 1 mmol Natrium

Der Natriumgehalt im Blut wird über die Nieren gesteuert. Ist zuviel Natrium vorhanden, wird es mit dem Urin ausgeschieden.

Vorkommen

Fast alle Lebensmittel enhalten Natrium - hauptsächlich in Form von Natriumchlorid (Kochsalz) und Natriumbicarbonat (Backpulver). Salz ist das Lebensmittel mit dem höchsten Natriumgehalt. Daher enthalten diejenigen Lebensmittel viel Natrium, die entsprechend verarbeitet sind - gesalzen, gepökelt, geräuchert, präserviert, konserviert, verwurstet usw. Unverarbeitete Lebensmittel mit hohem Natriumgehalt sind Seefische.

Mangel

Da fast alle Lebensmittel Natrium enthalten, kommt ein ernährungsbedingter Natriummangel selbst bei einer reduzierten Ernährung nicht vor. Im Gegenteil - die Regel in industrialisierten Ländern ist eine Ernährung mit einer übermäßigen Natriumaufnahme. Zu einem Natriummangel kommt es bei besonders starkem Verlust von Mineralstoffen - also bei länger anhaltendem Durchfall, bei starkem Schwitzen oder bei übermäßiger Einnahme von Diuretika. Symptome eines Natriummangels sind Müdigkeit, Schwäche, Muskelkrämpfe und Benommenheit. Auch kann es in schweren Fällen zur einem Abfallen des Blutdrucks kommen. Die Folge davon können Herzklopfen, Verwirrtheit und Ohnmachten sein. Behandelt wird ein Natriummangel durch Gabe von natriumhaltigen Produkten.

Überschuss

Die übermäßige Aufnahme von Natrium ist sehr weit verbreitet. Die maximal empfohlene Menge liegt zwischen 1500 mg und 3000 mg pro Tag. Die Menge, die täglich aufgenommen wird, liegt im aber im Durchschnitt bei 3000 mg bis 7000 mg. Eine übermäßiger Natriumzufuhr ist die Hauptursache von Bluthochdruck, der lebensbedrohliche Auswirkungen haben kann.

Weiterführende Links

Lob, Tadel, Wünsche und Fragen an den Nährwertrechner

Bitte lass uns wissen, wenn wir etwas verbessern können oder wenn Dir etwas fehlt.


Kalorienrechner  

Tipps