Galaktose

Galaktose ist ein Einfachzucker mit einer etwas geringeren Süßkraft als Saccharose (Rübenzucker) und ist neben Glucose (Traubenzucker) einer von zwei Bestandteilen der Lactose (Milchzucker).

Galactose ist eine insulinunabhängige (= ohne Ausschüttung von Insulin durch die Bauchspeicheldürse) Energiequelle für das Gehirn und unterstützt damit sowohl die Konzentrationsfähigkeit als auch die Gedächtnisleistung. Aufgrund der Inuslinunabhängigkeit ist Galaktose ein geeigneter Zuckerersatz für Diabetiker.

Galaktose als Nahrungsergänzungsmittel

Während des Trainings bildet sich im Organismus von Sportlern Ammoniak, was zu einem Leistungsabfall während des Trainings führt. Eine Studie an Ratten (Metabolism of galactose in the brain and liver of rats and its conversion into glutamate and other amino acids) legt den Schluss nahe, dass dieses Toxin durch die Einnahme von Galaktose schneller abgebaut wird. Dadurch bleibt der Muskel leistungsfähiger und regeneriert besser.

Überdosierung

Lt. einer Studie (Role of D-galactose-induced brain aging and its potential used for therapeutic interventions) verstärkte eine dauerhafte Überdosierung von Galaktose die Gehirnalterung von Mäusen durch vermehrte Entzündung und oxidativen Stress.

0 Kommentare


Lob, Tadel, Wünsche und Fragen an den Nährwertrechner

Bitte lass uns wissen, wenn wir etwas verbessern können oder wenn dir etwas fehlt.


Kalorienrechner  

Tipps