Vitamin A, Retinol, Beta-Carotin und Retinoläquivalent

Im Zusammenhang mit Vitamin A ist immer auch die Rede von Beta-Carotin (β Carotin), Retinol und Retinoläquivalent. Auch im Nährwertrechner werden diese Werte, die alle irgendetwas mit Vitamin A zu tun haben, für jedes Lebenmsittel angegeben. Nachfolgend wollen wir die einzelnen Werte einfach erklären.

Vitamin A

Vitamin A ist die Sammelbezeichnung Bezeichnung für verschiedene chemische Verbindungen, die eine Vitamin A Wirkung besitzen. Diese Wirksamkeit wird angegeben als Retionaläquivalent.

Retinol

Zur Deckung des Vitamin A Bedarfs stehen verschiedene Quellen zur Verfügung wie zum Beispiel Retinol (Vitamin A1) in tierischen Lebensmitteln. Dabei ist 1 µg Retinol = 1 µg Retinoläquivalent.

Beta-Carotin (β Carotin)

Auch pflanzliche Lebensmittel tragen zu einer Versorgung mit Vitamin A bei. Und zwar über den Stoff Beta-Carotin. Dieser ist eine Vorstufe des Vitamin A und wird deswegen auch Provitamin A genannt.

Dabei ist 6 µg Beta-Carotin = 1 µg Retinoläquivalent. Das bedeutet also, wenn Du über Deine Nahrung 60 µg Beta-Carotin aufgenommen hast, hast Du dieselbe Menge Vitamin A aufgenommen wie wenn Du 10 µg Retinol aufgenommen hättest.

Retinoläquivalent

Mit Retionläquivalent wird angegeben, welche Vitamin A Wirkung eine chemische Verbindung wie z. B. Retinol oder Beta-Carotin hat.

Der Nährwertrechner weist bei jedem Lebensmittel getrennt die Werte für Retinol und für Beta-Carotin aus und er weist die Addition der jeweiligen Vitamin A Wirkungen als Retinoläquivalent aus.

Beispiel Tomaten:
für 100 g Tomate sind im Nährwertrechner folgende Werte angegeben:

  • Retinol: 0 µg
  • Beta-Carotin: 593 µg
  • Retinoläquivalent: 99 µg

Die Aktivität von 593 µg Beta-Carotin entspricht einem Retinoläquivalent von 593 : 6 = 98,8 µg.

Beispiel Quark Doppelrahmstufe:
für 100 g Quark sind im Nährwertrechner angegeben

  • Retinol: 220 µg
  • Beta-Carotin: 120 µg
  • Retinoläquivalent: 240 µg

Die Addition sieht hier wie folgt aus: 220 µg Retinol (entspricht 220 µg Retinoläquivalent) plus 120 µg Beta-Carotin (entspricht 20 µg Retinoläquivalent) = 240 µg Retionoläquivalent.

Wenn Du wissen willst, wie viel Vitami A Du über Deine Ernährung abbekommen hast, achtest Du immer auf den ausgewiesenen Wert Retionläquivalent.

0 Kommentare


Lob, Tadel, Wünsche und Fragen an den Nährwertrechner

Bitte lass uns wissen, wenn wir etwas verbessern können oder wenn Dir etwas fehlt.


Kalorienrechner  

Tipps