Ballaststoffe

Ballaststoffe sind Nahrungsbestandteile, die vom menschlichen K√∂rper nicht verdaut werden k√∂nnen und somit dem Stoffwechsel nicht zur Verf√ľgung stehen. Der Name kommt m√∂glicherweise daher, dass sie von der Ern√§hrungswissenschaft als √ľberfl√ľssiger „Ballast“ angesehen wurden. Man unterscheidet die Ballaststoffe nach wasserl√∂slichen Ballaststoffen und wasserunl√∂slichen Ballaststoffen. Mit dem N√§hrwertrechner kannst Du Dir den Ballaststoffgehalt Deiner Nahrung anzeigen und ausrechnen lassen.

Eine ausreichende Versorgung mit Ballaststoffen spielt für die Verdauung eine wichtige Rolle. Ballaststoffe sind Bestandteile von Pflanzen in der Nahrung, die für den menschlichen Körper unverdaulich sind - denn uns fehlen die Enzyme im Verdauungstrakt, die für die Verdauung dieser Pflanzenteile notwendig sind. Weil Ballaststoffe nicht verdaut werden können, werden sie im wesentlichen unverändert wieder ausgeschieden. Sie können daher auch nicht als Energiequelle dienen. Manche Substanzen in den Ballaststoffen können im Darm fermentiert werden, wodurch Säuren und Gase gebildet werden.

Einige Ballaststoff-Bestandteile sind in der Lage, Wasser zu binden. Somit wird der Stuhl voluminöser und kann leichter die einzelnen Darmabschnitte passieren. Dadurch wird die normale Darmfunktion unterstützt.

Du kannst Dir im Nährwertrechner alle Lebensmittel anzeigen lassen, sortiert nach dem Gehalt an folgenden Ballaststoffen: