Mineralstoffe Erdbeere tiefgefroren

Werte anzeigen für
g

Mineralstoff in mgTagesbedarf
Natrium3 mg1.500 mg(=0,2%)Info zum Tagesbedarf an Natrium
Kalium152 mg 4.000 mg(=3,8%)Info zum Tagesbedarf an Kalium
Calcium26 mg1.000 mg(=2,6%)Info zum Tagesbedarf an Calcium
Magnesium16 mg 350 mg(=4,6%)Info zum Tagesbedarf an Magnesium
Phosphor26 mg700 mg(=3,7%)Info zum Tagesbedarf an Phosphor
Schwefel14 mg 0,0
Chlorid15 mg 2.300 mg(=0,7%)Info zum Tagesbedarf an Chlorid
Erdbeere tiefgefroren

Infos zu Erdbeere tiefgefroren

Die Erdbeere wie sie in Euorpa erhältlich ist, ist das Ergebnis einer Kreuzung aus der kleinen nordamerikanischen Scharlach-Erdbeere und der saftreichen Chile-Erdbeere.

Saison
Erdbeer-Saison ist von Ende Mai bis Anfang Juli

Beim Einkauf beachten
Eine gute, aromatische Erdbeere erkennt man an ihrem intensiven Duft. Der Kelch sollte unversehrt sein, die Beere eine gleichmäßige Färbung aufweisen. Idealerweise nur kleine Schälchen kaufen, in größeren Schalen werden die unten liegenden Früchte zerdrückt.

Zubereitung
Vor der Verarbeitung alle schadhaften, fauligen und unreifen Beeeren aussortieren. Die Erdbeeren in ein Sieb geben und dieses kurz in eine Schüssel mit lauwarmem Wasser tauchen. Dadurch wird der Staub und Sand entfernt. Die Kelche (das sind die Blattrosetten mit dem Stielansatz) entfernen.

Portionsgrößen
Der Küchenabfall beträgt etwa 3%. Von einem Schälchen Erdbeeren, das im Laden 500 g wiegt, bleiben also 485 g ohne Kelche übrig. Werden diese 485 g püriert, erhält man eine Menge von etwa 370 ml pürierte Erdbeeren.

Nährwerte
Erdbeeren enthalten nur 32 kcal pro 100 Gramm, sind reich an Vitamin C und vitamin K.

Aufbewahrung
Vor der Aufbewahrung von Erdbeeren müssen alle schadhaften und fauligen Früchte aussortiert werden. Sie halten sich lose eingewickelt im Kühlschrank etwa 1 bis 3 Tage. Bis zu 1 Jahr halten sie sich eingefroren (Früchte einzeln auf einem Teller einfrieren, damit sie nicht zermatschen).

Erdbeeren einkochen

Die zum Einkochen bestimmten Erdbeeern dürfen nicht überreif, aber auch nicht zu unreif sein, sie müssen möglichst festes Fruchtfleisch haben, großfruchtig sein und eine rote Färbung aufweisen. Die Früchte sollen früh am Morgen gepflückt werden, nachdem der Tau von dern Früchten abgetrocknet ist. Zum Pflücken nimmt man am besten eine Schere, dann werden die Früchte nicht beschädigt.

Quelle: {% weck-einkochbuch %}