Nährwerte Kartoffeln gegart

Werte anzeigen für
g

  • Menge: 100 g (mit Küchenabfall gewogen)
ZusammensetzungTagesbedarf
(lt. Deiner Angabe)
Kilokalorien69 kcal
KiloJoule 289 kJ
Wasser80 g
Eiweiß, Proteine2 g
Fett0,1 g
Kohlenhydrate14 g
Ballaststoffe2 g
Broteinheiten DE1 BE
Broteinheiten CH1 BE
Carbohydrate units EN1 CU
Mineralstoffe (Rohasche)1 g
organische Säuren1 g
Alkohol (Ethanol)0,0 g
Nährwertampel für 100 g Kartoffeln gegart
Nährwert Menge Bewertung
Fett gesamt 0,1 g
gesättigte Fettsäuren 0,0 g
Zucker 0,6 g
Salz 0,0 g
Vitamin in µgTagesbedarf
Vitamin A Retinoläquivalent1 µg 900 µg(=0,1%)Info zum Tagesbedarf an Vitamin A Retinoläquivalent
Vitamin A Retinol0,0 µg 1.000 µg (=0,0%)Info zum Tagesbedarf an Vitamin A Retinol
Vitamin A Beta-Carotin5 µg 2.000 µg (=0,3%)Info zum Tagesbedarf an Berta Carotin
Vitamin B1 Thiamin83 µg 1.100 µg (=7,5%)Info zum Tagesbedarf an Vitamin B1 Thiamin
Vitamin B2 Riboflavin40 µg 1.200 µg (=3,3%)Info zum Tagesbedarf an Vitamin B2 Riboflavin
Vitamin B3 Niacin, Nicotinsäure864 µg 15.000 µg (=5,8%)Info zum Tagesbedarf an Vitamin B3 Niacin
Vitamin B3 Niacinäquivalent1.331 µg 17.000 µg (=7,8%)Info zum Tagesbedarf an Vitamin B3 Niacinäquivalent
Vitamin B5 Pantothensäure283 µg 6.000 µg (=4,7%)Info zum Tagesbedarf an Vitamin B5 Pantothensäute
Vitamin B6 Pyridoxin217 µg 1.500 µg (=14,5%)Info zum Tagesbedarf an Vitamin B6 Pyridoxin
Vitamin B7 Biotin (Vitamin H)0,0 µg 100 µg (=0,0%)Info zum Tagesbedarf an Vitamin B7 Biotin
Vitamin B9 gesamte Folsäure15 µg 400 µg (=3,8%)Info zum Tagesbedarf an Vitamin B9 Folsäure
Vitamin B12 Cobalamin0,0 µg 3 µg (=0,0%)Info zum Tagesbedarf an Vitamin B12 Cobalamin
Vitamin C Ascorbinsäure12.040 µg 100.000 µg (=12,0%)Info zum Tagesbedarf an Vitamin C
Vitamin D Calciferole0,0 µg 20 µg (=0,0%)Info zum Tagesbedarf an Vitamin D Calciferole
Vitamin E Tocopheroläquivalent54 µg 12.000 µg (=0,5%)Info zum Tagesbedarf an Vitamin E Tocopheroläquivalent
Vitamin E Tocopherol54 µg Info zum Tagesbedarf an Vitamin E Alphatocopherol
Vitamin K Phyllochinon24 µg 70 µg (=34,3%)Info zum Tagesbedarf an Vitamin K Phyllochinon
Mineralstoff in mgTagesbedarf
Natrium2 mg1.500 mg(=0,1%)Info zum Tagesbedarf an Natrium
Kalium333 mg 4.000 mg(=8,3%)Info zum Tagesbedarf an Kalium
Calcium6 mg1.000 mg(=0,6%)Info zum Tagesbedarf an Calcium
Magnesium18 mg 350 mg(=5,1%)Info zum Tagesbedarf an Magnesium
Phosphor46 mg700 mg(=6,6%)Info zum Tagesbedarf an Phosphor
Schwefel33 mg
Chlorid36 mg 2.300 mg(=1,6%)Info zum Tagesbedarf an Chlorid
Spurenelement in µgTagesbedarf lt. DGE
Eisen387 µg12.500 µg(=3,1%)Info zum Tagesbedarf an Eisen
Zink316 µg 8.500 µg(=3,7%)Info zum Tagesbedarf an Zink
Kupfer82 µg1.250 µg(=6,6%)Info zum Tagesbedarf an Kupfer
Mangan113 µg3.500 µg(=3,2%)Info zum Tagesbedarf an Mangan
Fluorid10 µg3.800 µg(=0,3%)Info zum Tagesbedarf an Fluorid
Iodid4 µg 200 µg(=2,0%)Info zum Tagesbedarf an Iodid
KohlenhydratMengeTagesbedarf
Broteinheiten DE1,2 mg
Broteinheiten DE1,4 mg
Carbohydrate units EN0,9 mg
Mannit0,0 mg
Sorbit0,0 mg
Xylit0,0 mg
Summe Zuckeralkohole0,0 mg
Glucose (Traubenzucker)213 mg
Fructose (Fruchtzucker)142 mg
Galactose (Schleimzucker)0,0 mg
Monosaccharide (1 M)355 mg
Saccharose (Rübenzucker)284 mg
Maltose (Malzzucker)0,0 mg
Lactose (Milchzucker)0,0 mg
Disaccharide (2 M)284 mg
Oligosaccharide, resorbierbar (3 - 9 M)0,0 mg
Oligosaccharide, nicht resorbierbar0,0 mg
Glykogen (tierische Stärke)0,0 mg
Stärke13.596 mg
Polysaccharide (> 9 M)13.596 mg
AminosäureMengeTagesbedarf
Isoleucin81 mg
Leucin113 mg
Lysin113 mg
Methionin30 mg
Cystein19 mg
Phenylalanin85 mg
Tyrosin59 mg
Threonin68 mg
Tryptophan28 mg
Valin104 mg
Arginin104 mg
Histidin30 mg
Essentielle Aminosäuren834 mg
Alanin75 mg
Asparaginsäure302 mg
Glutaminsäure324 mg
Glycin66 mg
Prolin70 mg
Serin75 mg
Nichtessentielle Aminosäuren912 mg
Harnsäure15 mg
Purin5 mg
Ballaststoff in mgTagesbedarf
Poly-Pentosen228 mg
Poly-Hexosen842 mg
Poly-Uronsäure410 mg
Cellulose797 mg
Lignin0,0 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe683 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe1.594 mg
Fettsäure im mgTagesbedarf
Butansäure/Buttersäure0,0 mg
Hexansäure/Capronsäure0,0 mg
Octansäure/Caprylsäure0,0 mg
Decansäure/Caprinsäure1 mg
Dodecansäure/Laurinsäure4 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure1 mg
Pentadecansäure0,0 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure16 mg
Heptadecansäure0,0 mg
Octadecansäure/Stearinsäure5 mg
Eicosansäure/Arachinsäure0,0 mg
Decosansäure/Behensäure0,0 mg
Tetracosansäure/Lignocerinsäure0,0 mg
Gesättigte Fettsäuren27 mg
Tetradecensäure0,0 mg
Pentadecensäure0,0 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure1 mg
Heptadecensäure0,0 mg
Octadecensäure/Ölsäure1 mg
Eicosensäure0,0 mg
Decosensäure/Erucasäure0,0 mg
Tetracosensäure/Nervonsäure0,0 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren2 mg
Hexadecadiensäure0,0 mg
Hexadecatetraensäure0,0 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure39 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure12 mg
Octadecatetraensäure/Stearidonsäure0,0 mg
Nonadecatriensäure0,0 mg
Eicosadiensäure0,0 mg
Eicosatriensäure0,0 mg
Eicosatetraensäure/Arachidonsäure0,0 mg
Eicosapentaensäure0,0 mg
Docosadiensäure0,0 mg
Docosatriensäure0,0 mg
Docosatetraensäure0,0 mg
Docosapentaensäure0,0 mg
Docosahexaensäure0,0 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren51 mg
Kurzkettige Fettsäuren0,0 mg
Mittelkettige Fettsäuren1 mg
Langkettige Fettsäuren79 mg
Glycerin und Lipoide20 mg
Cholesterin0,0 mg
Kartoffeln gegart

Infos zu Kartoffeln gegart

Kartoffeln werden in der Küche in drei Typen unterteilt. Es gibt die festkochenden, die vorwiegend  festkochenden und die mehligkochenden Kartoffeln. Festkochende Kartoffeln eigenen sich gut für Gratins und Salate sowie zur Zubereitung als Bratkartoffeln. Mehligkochende Kartoffeln nimmt man für Kartoffelpürre swoie für Klöße und Knödel.

Auch wenn es der Name vermuten lässt, gehört die Süßkartoffel (Batate) nicht zur selben botanischen Familie wie die Kartoffel.

Saison
Von Juni bis Mitte August ist die Saison der Frühkartoffeln. Ab Mitte August bis Mitte September haben die mittelspäten bis sehr späten Kartoffeln Saison.

Einkauf
Achte beim Einkauf darauf, dass die Kartoffeln keine Grünfärbung und keine Schwarzfärbung aufweisen und dass es sich nicht um gekeimte Knollen handelt. Ausserdem sollten Kartoffeln keine Druckstellen aufweisen.

Vorbereitung
Vor dem Zubereiten werden die Kartoffeln abgebürstet und die Knollen gewaschen. Nach dem Abtropfen werden sie geschält und die Augen (kleine schwarze Stellen) werden großzügig entfernt. Verfärbte Stellen werden unbedingt weggeschnitten. Nach dem  Schälen werden Kartoffeln in kaltem Wasser aufbewahrt, da sie sich sonst verfärben - oder man schält sie erst nach dem Garen.

Aufbewahrung
Kartoffeln lassen sich in trockenen und kühlen, dunklen Räumen ca. zwei bis drei Wochen aufbewahren. Rohe Kartoffeln werden auf keinen Fall im Gefrier- oder Kühlschrank aufbewahrt, da sich bei so niedrigen Temperaturen die Stärke in Zucker umwandelt und sich die Kartoffel schwarz verfärbt. Unter Licht verfärbt sich die Kartoffel grün und bildet gesundheitsschädlilches Solanin. Kartoffeln niemals in der Nähe von Zwiebeln lagern, da sie dadurch faulen.

Verzehrhinweise
Um die Aufnahme des giftigen Solanins zu verhindern, sollten dringend einige Verzehrhinweise beachtet werden: Alte, eingetrocknete, grüne oder stark keimende Kartoffeln, sowie Kartoffelschalen als Snacks, die überwiegend aus Kartoffelschalen bestehen, sind für den Verzehr nicht geeignet. Soll die Schale mitgegessen werden, sind dafür nur unverletzte, frische Kartoffeln geeignet. Insbesondere kleine Kinder sollten aber keine ungeschälten Kartoffeln essen. Wenn ein Kartoffelgericht einen bitteren Geschmack aufweist, sollte es nicht mehr gegessen werden. Das Kochwasser von Kartoffeln darf nicht wieder verwendet werden.