Erdbeere Fruchtsaft Nährwerte

Energieverteilung

Fett 9 %
Kohlenhydrate 81 %
Proteine 9 %
Ballaststoffe 0 %
Fettsäurenmuster

gesättigte Fettsäuren 6 %
einfach ungesättigte 16 %
mehrfach ungesättigte 58 %

Bevorzugte Nährstoffe

Nährstoff Normwert
Energie (kcal) 35 kcal (≈ 2 % NW)
2 %
100 kcal (≈ 5 %)
5 %
1.950 kcal
Fett 0 g (≈ 1 % NW)
1 %
1 g (≈ 1 %)
1 %
63 g
Eiweiß 1 g (≈ 1 % NW)
1 %
2 g (≈ 4 %)
4 %
52 g
Kohlenhydrate 6 g (≈ 3 % NW)
3 %
18 g (≈ 8 %)
8 %
238 g
Ballaststoffe 0 g (≈ 0 % NW)
0 %
0 g (≈ 0 %)
0 %
33 g

Makronährstoffe

Nährstoff Normwert
Energie (kcal) 35 kcal (≈ 2 % NW)
2 %
100 kcal (≈ 5 %)
5 %
1.950 kcal
Fett 0 g (≈ 1 % NW)
1 %
1 g (≈ 1 %)
1 %
63 g
Eiweiß 1 g (≈ 1 % NW)
1 %
2 g (≈ 4 %)
4 %
52 g
Kohlenhydrate 6 g (≈ 3 % NW)
3 %
18 g (≈ 8 %)
8 %
238 g
Ballaststoffe 0 g (≈ 0 % NW)
0 %
0 g (≈ 0 %)
0 %
33 g
Wasser 91 g (≈ 3 % NW)
3 %
260 g (≈ 9 %)
9 %
3.000 g

Vitamine

Nährstoff Normwert
Vitamin A Retinoläquivalent 8 µg (≈ 1 % NW)
1 %
23 µg (≈ 3 %)
3 %
900 µg
Retinol 0 µg (≈ 0 % NW)
0 %
0 µg (≈ 0 %)
0 %
1.000 µg
Beta-Carotin 49 µg (≈ 2 % NW)
2 %
140 µg (≈ 7 %)
7 %
2.000 µg
Vitamin B1 Thiamin 25 µg (≈ 2 % NW)
2 %
71 µg (≈ 6 %)
6 %
1.100 µg
Vitamin B2 Riboflavin 40 µg (≈ 3 % NW)
3 %
114 µg (≈ 10 %)
10 %
1.200 µg
Vitamin B3 Niacin, Nicotinsäure 406 µg (≈ 3 % NW)
3 %
1.160 µg (≈ 8 %)
8 %
15.000 µg
Vitamin B3 Niacinäquivalent 623 µg (≈ 4 % NW)
4 %
1.780 µg (≈ 10 %)
10 %
17.000 µg
Vitamin B5 Pantothensäure 244 µg (≈ 4 % NW)
4 %
697 µg (≈ 12 %)
12 %
6.000 µg
Vitamin B6 Pyridoxin 49 µg (≈ 4 % NW)
4 %
140 µg (≈ 10 %)
10 %
1.400 µg
Vitamin B7 Biotin (Vitamin H) 3 µg (≈ 7 % NW)
7 %
9 µg (≈ 19 %)
19 %
45 µg
Vitamin B9 gesamte Folsäure 10 µg (≈ 3 % NW)
3 %
29 µg (≈ 7 %)
7 %
400 µg
Vitamin B12 Cobalamin 0,0 µg (≈ 0 % NW)
0 %
0,0 µg (≈ 0 %)
0 %
4,0 µg
Vitamin C Ascorbinsäure 39.545 µg (≈ 40 % NW)
40 %
112.986 µg (≈ 113 %)
113 %
100.000 µg
Vitamin D Calciferole 0 µg (≈ 0 % NW)
0 %
0 µg (≈ 0 %)
0 %
20 µg
Vitamin E 121 µg (≈ 1 % NW)
1 %
346 µg (≈ 2 %)
2 %
14.000 µg
Vitamin K 13 µg (≈ 20 % NW)
20 %
37 µg (≈ 57 %)
57 %
65 µg

Mineralstoffe

Nährstoff Normwert
Salz 0 g (≈ 0 % NW)
0 %
0 g (≈ 1 %)
1 %
5 g
PRAL-Wert --
Natrium 3 mg (≈ 0 % NW)
0 %
9 mg (≈ 1 %)
1 %
1.500 mg
Kalium 126 mg (≈ 3 % NW)
3 %
360 mg (≈ 9 %)
9 %
4.000 mg
Calcium 26 mg (≈ 3 % NW)
3 %
74 mg (≈ 7 %)
7 %
1.000 mg
Magnesium 15 mg (≈ 4 % NW)
4 %
43 mg (≈ 12 %)
12 %
350 mg
Phosphor 26 mg (≈ 4 % NW)
4 %
74 mg (≈ 11 %)
11 %
700 mg
Schwefel 13 mg 37 mg
Chlorid 14 mg (≈ 1 % NW)
1 %
40 mg (≈ 2 %)
2 %
2.300 mg

Spurenelemente

Nährstoff Normwert
Eisen 929 µg (≈ 7 % NW)
7 %
2.654 µg (≈ 21 %)
21 %
12.500 µg
Zink 122 µg (≈ 1 % NW)
1 %
349 µg (≈ 4 %)
4 %
8.500 µg
Kupfer 121 µg (≈ 10 % NW)
10 %
346 µg (≈ 28 %)
28 %
1.250 µg
Mangan 224 µg (≈ 6 % NW)
6 %
640 µg (≈ 18 %)
18 %
3.500 µg
Fluorid 25 µg (≈ 1 % NW)
1 %
71 µg (≈ 2 %)
2 %
3.800 µg
Iodid 1 µg (≈ 1 % NW)
1 %
3 µg (≈ 1 %)
1 %
200 µg

Kohlenhydrate

Nährstoff Normwert
Zucker 6 g (≈ 13 % NW)
13 %
18 g (≈ 36 %)
36 %
50 g
Netto-KH 6 g 18 g
Broteinheiten DE 0,53 BE 1,52 BE
Broteinheiten CH 0,64 BE 1,82 BE
Broteinheiten EN 0,43 BE 1,21 BE
Mannit 0 mg 0 mg
Sorbit 31 mg 89 mg
Xylit 26 mg 74 mg
Summe Zuckeralkohole 57 mg 163 mg
Glucose (Traubenzucker) 1.967 mg 5.620 mg
Fructose (Fruchtzucker) 2.081 mg 5.946 mg
Galactose (Schleimzucker) 0 mg 0 mg
Monosaccharide (1 M) 4.064 mg 11.611 mg
Saccharose (Rübenbenzucker) 2.265 mg 6.471 mg
Maltose (Malzzucker) 0 mg 0 mg
Lactose (Milchzucker) 0 mg 0 mg
Disaccharide (2 M) 2.265 mg 6.471 mg
Oligosaccharide, resorbierbar (3 - 9 M) 0 mg 0 mg
Oligosaccharide, nicht resorbierbar 1 mg 3 mg
Glykogen (tierische Stärke) 0 mg 0 mg
Stärke 0 mg 0 mg
Polysaccharide (> 9 M) 0 mg 0 mg

Aminosäuren (essentiell)

Nährstoff Normwert
Isoleucin 17 mg (≈ 1 % NW)
1 %
49 mg (≈ 3 %)
3 %
1.500 mg
Leucin 39 mg (≈ 1 % NW)
1 %
111 mg (≈ 4 %)
4 %
2.925 mg
Lysin 31 mg (≈ 1 % NW)
1 %
89 mg (≈ 4 %)
4 %
2.250 mg
Methionin 1 mg 3 mg
Cystein 6 mg 17 mg
Phenylalanin 22 mg 63 mg
Tyrosin 26 mg 74 mg
Threonin 24 mg (≈ 2 % NW)
2 %
69 mg (≈ 6 %)
6 %
1.125 mg
Tryptophan 13 mg (≈ 4 % NW)
4 %
37 mg (≈ 12 %)
12 %
300 mg
Valin 22 mg (≈ 1 % NW)
1 %
63 mg (≈ 3 %)
3 %
1.950 mg
Arginin 32 mg 91 mg
Histidin 15 mg (≈ 2 % NW)
2 %
43 mg (≈ 6 %)
6 %
750 mg
Essentielle Aminosäuren 248 mg 709 mg

Aminosäuren (sonstige)

Nährstoff Normwert
Alanin 39 mg 111 mg
Asparaginsäure 167 mg 477 mg
Glutaminsäure 112 mg 320 mg
Glycin 31 mg 89 mg
Prolin 24 mg 69 mg
Serin 30 mg 86 mg
Nichtessentielle Aminosäuren 403 mg 1.151 mg
Anteil pflanzliches Eiweiß 1 g 2 g
Harnsäure 26 mg 74 mg
Purin 9 mg 26 mg

Fettsäuren

Nährstoff Normwert
ω6:ω3 Verhältnis 2 7
Butansäure / Buttersäure 0 mg 0 mg
Hexansäure / Capronsäure 0 mg 0 mg
Octansäure / Caprylsäure 0 mg 0 mg
Decansäure / Caprinsäure 0 mg 0 mg
Dodecansäure / Laurinsäure 0 mg 0 mg
Tetradecansäure / Myristinsäure 0 mg 0 mg
Pentadecansäure 0 mg 0 mg
Hexadecansäure / Palmitinsäure 15 mg 43 mg
Heptadecansäure 0 mg 0 mg
Octadecansäure / Stearinsäure 4 mg 11 mg
Eicosansäure / Arachinsäure 0 mg 0 mg
Decosansäure / Behensäure 0 mg 0 mg
Tetracosansäure / Lignocerinsäure 0 mg 0 mg
Gesättigte Fettsäuren 19 mg 54 mg
Tetradecensäure 0 mg 0 mg
Pentadecensäure 0 mg 0 mg
Hexadecensäure / Palmitoleinsäure 1 mg 3 mg
Heptadecensäure 0 mg 0 mg
Octadecensäure / Ölsäure ω−9 51 mg 146 mg
Eicosensäure ω−9 0 mg 0 mg
Decosensäure / Erucasäure ω−9 0 mg 0 mg
Tetracosensäure / Nervonsäure ω−9 0 mg 0 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren 52 mg 149 mg
Hexadecadiensäure 0 mg 0 mg
Hexadecatetraensäure 0 mg 0 mg
Octadecadiensäure / Linolsäure ω−6 108 mg 309 mg
ALA - Linolensäure ω−3 80 mg 229 mg
Stearidonsäure ω−3 0 mg 0 mg
Nonadecatriensäure 0 mg 0 mg
Eicosadiensäure ω−6 0 mg 0 mg
Eicosatriensäure ω−3 0 mg 0 mg
Eicosatetraensäure / Arachidonsäure ω−6 0 mg 0 mg
EPA - Eicosapentaensäure ω−3 0 mg 0 mg
Docosadiensäure ω−6 0 mg 0 mg
Docosatriensäure ω−3 0 mg 0 mg
Docosatetraensäure ω−6 0 mg 0 mg
Docosapentaensäure ω−3 0 mg 0 mg
DHA - Docosahexaensäure ω−3 0 mg 0 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 188 mg 537 mg
Langkettige Fettsäuren 259 mg 740 mg
Glycerin und Lipoide 65 mg 186 mg
Cholesterin 0 mg 0 mg
Kurzkettige Fettsäuren 0 mg 0 mg
Mittelkettige Fettsäuren 0 mg 0 mg

Ballaststoffe

Nährstoff Normwert
Poly-Pentosen 0 mg 0 mg
Poly-Hexosen 0 mg 0 mg
Poly-Uronsäure 0 mg 0 mg
Cellulose 0 mg 0 mg
Lignin 0 mg 0 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe 0 mg 0 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe 0 mg 0 mg

Sonstige

Nährstoff Normwert
Alkohol 0 g 0 g
Säuren (organisch) 1 g 3 g

Die Erdbeere wie sie in Euorpa erhältlich ist, ist das Ergebnis einer Kreuzung aus der kleinen nordamerikanischen Scharlach-Erdbeere und der saftreichen Chile-Erdbeere.

Saison
Erdbeer-Saison ist von Ende Mai bis Anfang Juli

Beim Einkauf beachten
Eine gute, aromatische Erdbeere erkennt man an ihrem intensiven Duft. Der Kelch sollte unversehrt sein, die Beere eine gleichmäßige Färbung aufweisen. Idealerweise nur kleine Schälchen kaufen, in größeren Schalen werden die unten liegenden Früchte zerdrückt.

Zubereitung
Vor der Verarbeitung alle schadhaften, fauligen und unreifen Beeeren aussortieren. Die Erdbeeren in ein Sieb geben und dieses kurz in eine Schüssel mit lauwarmem Wasser tauchen. Dadurch wird der Staub und Sand entfernt. Die Kelche (das sind die Blattrosetten mit dem Stielansatz) entfernen.

Portionsgrößen
Der Küchenabfall beträgt etwa 3%. Von einem Schälchen Erdbeeren, das im Laden 500 g wiegt, bleiben also 485 g ohne Kelche übrig. Werden diese 485 g püriert, erhält man eine Menge von etwa 370 ml pürierte Erdbeeren.

Nährwerte
Erdbeeren enthalten nur 32 kcal pro 100 Gramm, sind reich an Vitamin C und Vitamin K.

Aufbewahrung
Vor der Aufbewahrung von Erdbeeren müssen alle schadhaften und fauligen Früchte aussortiert werden. Sie halten sich lose eingewickelt im Kühlschrank etwa 1 bis 3 Tage. Bis zu 1 Jahr halten sie sich eingefroren (Früchte einzeln auf einem Teller einfrieren, damit sie nicht zermatschen).

Erdbeeren einkochen

Die zum Einkochen bestimmten Erdbeeern dürfen nicht überreif, aber auch nicht zu unreif sein, sie müssen möglichst festes Fruchtfleisch haben, großfruchtig sein und eine rote Färbung aufweisen. Die Früchte sollen früh am Morgen gepflückt werden, nachdem der Tau von dern Früchten abgetrocknet ist. Zum Pflücken nimmt man am besten eine Schere, dann werden die Früchte nicht beschädigt.

Quelle: WECK Einkochbuch